Ganz einfach an Fördermittel kommen

Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess vom Finden der passenden Förderung bis zur kompletten Beantragung.

Klimaschutz geht alle an. Unsere Bundesregierung hat das erklärte ökologische Ziel, den deutschen Gebäudebestand bis 2050 nahezu klimaneutral zu bekommen. Zu diesem Zweck wurden das Gebäudeenergiegesetz (GEG) und sein Vorgänger, die Energieeinsparverordnung (EnEV) erlassen.
Um Sanierungsprojekte attraktiver zu machen, bieten Bund und Länder eine ganze Menge Förderungen und Finanzierungsmöglichkeiten an. Wie Sie an die Töpfe herankommen und wie wir Ihnen dabei helfen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Geld für den Klimaschutz – welche Förderungen gibt es?

Um sich bei der Umsetzung von Klimazielen finanziell etwas helfen zu lassen, gibt es gleich mehrere Möglichkeiten. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert seit Anfang 2021 neue Fenster in Bestandsgebäuden mit der „Bundesförderung für effiziente Gebäude in der Variante Einzelmaßnahme“ (BEG EM). Dabei übernimmt das BAFA 20 % der förderfähigen Ausgaben zwischen 2.000 und 60.000 €.

Darüber hinaus gibt es noch Kredite mit Tilgungszuschuss der staatlichen Förderbank KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) für Einzelmaßnahmen und die Effizienzhaus-Sanierung.
Wem das alles zu kompliziert ist, kann seine energetischen Baumaßnahmen auch zu 20 % durch Steuerrückzahlungen über drei Jahre vom Finanzamt mitbezahlen lassen.

Und wie kann die FENSTERWORLD mir jetzt konkret dabei helfen?

Wer sich selbst um Fördermittel oder vergünstigte Kredite kümmern möchte, muss einiges beachten:

  • Gilt nur für Bestandsgebäude, die mindestens 5 Jahre alt sind.
  • Bagatellgrenze ist 2.000 Euro, Förderhöchstgrenze 60.000 Euro.
  • Der U-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient) Ihrer neuen Fenster muss unter 0,95 W/(m²·K) liegen.
  • Das Projekt muss von einem BAFA-zertifizierten Energieberater begleitet werden.
  • Die Sanierungsmaßnahme muss von einem Fachunternehmen durchgeführt werden.
Fördermittel leicht gemacht

Kunden der FENSTERWORLD haben es da deutlich leichter:

Wir erfassen gemeinsam mit Ihnen ganz unkompliziert alle benötigten Angaben. So kommen Sie in nur drei Schritten zu Ihrem BEG-Förderzuschuss. Einen externen Energieeffizienz-Experten brauchen Sie dafür nicht. Die komplette Förderabwicklung übernimmt eine unabhängige Servicegesellschaft für eine einmalige Gebühr von nur 349 € – fertig. Sie erhalten eine Bestätigung, dass der Antrag gestellt ist und können uns den Auftrag für die Erneuerung Ihrer Fenster erteilen.

Anschließend sparen Sie durch Ihre bewilligte Förderung und durch niedrigere Heizkosten dank neuer Fenster mit uns gleich doppelt. Also: Los geht’s!

Willkommen in unserem Showroom

Glashüttenstraße 57, Düsseldorf

  • 02 11 – 27 23 82

Standort Düsseldorf

Die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen und der gleichnamige Regierungsbezirk unserer kreisfreien Stadt am Rhein ist schon immer unser Wirkungskreis und unsere Heimat. Hier in der zweitgrößen Stadt von NRW mit der „längsten Theke der Welt“ sind auch unsere Kunden zuhause. Selbstverständlich sind Sie uns als Kunden aus Ratingen, Meerbusch und Neuss ganz genauso willkommen wie aus Hilden, Erkrath, Mettmann und den angrenzenden Gemeinden. Neben Düsseldorf sehen Sie unsere Service-Fahrzeuge besonders häufig in den Nachbarstädten Ratingen und Neuss. Fenster Düsseldorf montieren? Haustür Düsseldorf einbauen? Fensterbau Düsseldorf? Fensterreparatur, Sichtschutz, Plissee, Fliegengitter und Haustüren? FENSTERWORLD hat Ihre Lösung!